Markus Adamczyk

Dipl.-Inf.,
Patentanwalt, European Patent Attorney, European Trademark and Design Attorney
Rechtsanwalt/Attorney at Law

 

SPEZIALGEBIETE:
Patentverletzungsverfahren, Einspruchs-, Nichtigkeits-, Löschungs- und Anmeldeverfahren u.a. in den Fachgebieten:

  • Computerimplementierte Erfindungen (Software-Entwicklung, Datenbanken, Datennetztechnik, Kryptographie und Sicherheitssysteme, Audio- und Videocodierung, Suchmaschinen, Benutzungsschnittstellen)
  • Kraftfahrzeugtechnik (KFZ-Klimageräte/Kompressoren, Abgasführung, Motor- und Systemsteuerung, Bremsanlagen, Airbags, Fahrwerke, Sensorik) 
  • Mess- und Prozesstechnik (Wägeanlagen, Schüttguttransport, Verpackung)
  • Mechatronik, Feinwerktechnik (Printsysteme)
  • Maschinenbau (Werkzeugmaschinensteuerung, Manipulatormanagement, Kabel-/Schlauchführung)

TÄTIGKEITEN:
Patentverletzungsverfahren vor LG Mannheim, OLG Karlsruhe, LG/OLG Düsseldorf LG München I, OLG München
Nichtigkeitsverfahren und Löschungsverfahren vor DPMA, BPatG und BGH
Anmelde-, Einspruchs-, und Beschwerdeverfahren vor DPMA und EPA
Verletzungsgutachten

BIOGRAFIE:
Markus Adamczyk ist seit 2009 Partner bei Prüfer & Partner und dort als Rechts- und Patentanwalt tätig.
Zuvor arbeitete er bei Mannesmann Pilotentwicklung/Vodafone Group R&D.
Nachdem er an der LMU München Rechtswissenschaften studiert hatte, war er während seines Rechtsreferendariats am Bayerischen OLG. Zudem absolvierte er ein Informatikstudium mit Nebenfach Maschinenbau.

MITGLIEDSCHAFTEN:
epi - European Patent Institute
Patentanwaltskammer

SPRACHEN:
Deutsch (Muttersprache), Englisch, Französisch (Grundkenntnisse)

  

« zurück